Lipstick and Laptop

by Helen

Vor ein paar Wochen habe ich euch ja über „den Neuen“ berichtet. Mittlerweile ist etwas Bewegung in die Sache gekommen und er hat endlich seine neuen Untertanen – sprich mich und meine Kollegen – zu einem Kennenlern-Termin und einem halb-tägigen Workshop eingeladen. Ich war auch nicht untätig und habe mich selbst zu einem spontanen Mittagessen mit ihm und ein paar weiteren Kollegen eingeladen – dreist aber kam gut an ;-) .

Dennoch ist so eine Umstrukturierung immer zäh. Der alte Chef interessiert sich nicht mehr so richtig für einen. Bzw. er ist schon beschäftigt damit an einem „Leben nach uns“ zu basteln und seine neue Struktur und AKVs aufzubauen. Der Neue ist einfach noch mit Übergabe und Altthemen beschäftigt und alles dauert. Mittlerweile ist der finale Termin für die Umstrukturierung nochmals – wegen formaler Problemchen – nach hinten geschoben worden. Und für mich heisst das: wieder ein paar Wochen mehr, in denen ich in der Luft hänge. Ohne richtigen Chef. Früher hätte ich das total doof gefunden und wäre in kopflose Aktionismus gefallen. Heute denke ich: Toll, endlich mal Zeit, in Ruhe ein paar Themen zu sortieren, ausgedehnt (Netzwerk) Mittagessen zu gehen und früh Feierabend zu machen. Und gutes Wetter ist auch noch, was ein Glücksfall! Oder wie Cloe sagt TTV: Täuschen, Tarnen, Verpissen! Auf geht’s!

Leave a Reply