Lipstick and Laptop

by Helen

Finde es toll mal einen Artikel zu lesen, der genau das bestätigt, was ich denke. Es gibt in Deutschland zwei Seiten zum Thema Frauen in Führungspositionen. Die eine Seite ist die „Pflästerchen“ Seite. Da werden Frauenparkplätze geschaffen, Girls Days veranstaltet und Quoten eingeführt. Meiner Meinung nach geht das aber am „wirklichen“ Problem vorbei. Nämlich, dass sich durch solche Maßnahmen, die Firmenkulturen, in denen immer noch männlicher Konkurrenzkampf und Seilschaften herrschen, nicht ändern. Im Gegenteil. Meiner Meinung nach reagieren diese Firmenkulturen durch die Maßnahmen eher noch ablehnender auf das Thema Frauen in Führungspositionen und entwickeln bis Weilen sogar Abwehrmechanismen.

Auch erfrischend finde ich es, so etwas mal aus der männlichen Perspektive zu lesen, wie in diesem Fall von Robert Franken, der vormals als CEO von chefkoch.de tätig war.

Leave a Reply