Lipstick and Laptop

by Helen

Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, ausgiebig Shoppen, früh Schluss machen und in Ruhe auf dem Sofa Tee trinken und Plätzchen futtern? Mein Advent war anders – wie jedes Jahr wird es zum Jahresende stressiger denn je und ich komme zu gar nichts mehr. Am letzten Arbeitstag bin ich immer so fertig, dass ich erstmal gar keinen Nerv für Weihnachten und das ganze Drumherum habe. Und immer wieder bin ich überrascht wie schnell die letzten Tage des (Arbeits-)Jahres dahingerast sind und ich kann mir nicht erklären wo die ganze Zeit plötzlich hin ist…

Diese Woche mein persönliches (negativ) Highlight – mein Chefchef (ebenfalls megagestresst) hatte ernstzunehmende aber dennoch mit mir als Person nicht in Zusammenhang stehenden Kritik an mich herangetragen. (Mit anderen Worten: Er hat mich grundlos zusammengefaltet einfach weil er schlechte Laune hatte). Natürlich ging ich gestern mit Lösungsansätzen bei ihm vorbei, um die vermeintlichen Wogen zu glätten. „Sorry nochmals wegen Dienstag, das war ja ein ganzschönes Chaos…“ – Er daraufhin: „Dienstag? Was war nochmal Dienstag?“. Da sieht man´s mal wieder. Man selbst macht sich die dollsten Gedanken, was man alles falsch gemacht hat und der Obendrüber hat´s schon wieder vergessen….

In diesem Sinne verabschiede ich mich nach einem total verrückten Jahresabschluss in einen (meiner Meinung nach sehr verdienten) Urlaub. Juhu.

Euch allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch!

Leave a Reply